Berliner Schulpate

Seine Begeisterung für Fotografie hat auch Ben Fuchs in der Schule entdeckt – und zwar in den USA, wo er als 16-Jähriger einen Schüleraustausch machte. Denken wir an seine Fotografien, so denken wir an außergewöhnliche und äußerst ästhetische Bilder, denn der gebürtige Hannoveraner sucht in seinen Arbeiten immer wieder neue Wege, um Alltägliches aus seinem eigenen Blickwinkel zu zeigen. Turnschuhe aus Beton, Schreibtischwelten aus Papier, Gemüse in ungewöhnlichen Farbtönen, Filmfiguren aus Eis – das Spiel mit Formen, Materialien und Farben beherrscht er hervorragend. Besonders gerne lichtet er Essen ab. Egal ob Fine-Dining oder Street-Food-Fotografie – uns läuft beim Anblick seiner Bilder von Rippchen, Burgern, Wildkräuter-Salaten und Steinbutt-Variationen das Wasser im Mund zusammen. Seine zweite große Leidenschaft ist Fußball, wie man unschwer an der Namensgebung für sein Studio erkennen kann. Das großzügige Schmuckstück heißt nämlich schlicht: Spielfeld Berlin.

Durch sein Engagement beim Berliner Schulpaten wird Ben Fuchs noch vielen Grundschulkindern die Gelegenheit geben, in neue (Bild-)Welten einzutauchen. Und vielleicht das ein oder andere Talent erwecken!

Ben Fuchs

„Gerade Kinder haben diesen unverhohlenen Blick auf die Dinge des Alltäglichen, den wir Erwachsenen oft verloren haben. Diese kindliche Neugier ist etwas Wunderbares, dass man fördern sollte. Ich glaube in der Schule kommt die Perspektive auf kreative Berufe leider häufig zu kurz. Einem Fotografen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen zeigt den Kids, dass es auch andere Möglichkeiten gibt außer den üblichen Traumberufen.“

Abenteuer Beruf

Zu Besuch im Fotostudio von Ben Fuchs

Die Schülerinnen und Schüler der Hunsrück-Grundschule wollten gerne mehr über den Beruf des Werbefotografen erfahren und wünschten sich, einem Fotografen bei seiner Arbeit im Fotostudio zuzuschauen und zu assistieren.

mehr erfahren

Ben Fuchs

SchulpateFörderer