Berliner Schulpate

Lehrer wollte Carsten van Heese, geboren 1964, nach einem angefangenen Lehramtsstudium zwar doch nicht werden, aber die Förderung von Schulkindern liegt ihm immer noch am Herzen.
Carsten van Heese ist ausgebildeter Hotelfachmann, arbeitete sich durch die unterschiedlichsten Stellen in der Hotelbranche, ging danach im öffentlichen Sektor in die Personal- und Betriebsplanung, ließ sich als Organisator und systemischer Coach ausbilden, studierte einige Semester BWL, beriet Unternehmen und machte sich schließlich selbstständig mit Bewässerungs- und Beregnungssystemen. Sich selbst nennt Carsten van Heese einen „bewässernden Verwaltungsangestellten“. Bestimmt ist er bereits auf der Suche nach seiner nächsten beruflichen Herausforderung.
Carsten van Heese bringt also einiges an Berufserfahrung mit und ist dadurch wunderbar aufgehoben beim Berliner Schulpaten. Den Kids kann er unter anderem beibringen, dass Erfolg im Leben nicht immer eine gerade Linie bedeuten muss. Herausforderungen anzunehmen und sich selbst immer wieder neu zu erfinden, bringen einen oft weiter.

Carsten van Heese

„Als waschechter Berliner haut mich so schnell nichts um und dieses Gefühl des Urvertrauens in sich selbst möchte ich gerne auch den Schulkindern mitgeben. Sie können alles werden. Vielleicht verbindet uns, dass auch ich nicht aufhören möchte, dazu zu lernen, neugierig bin und meine Erfahrung gerne teile, natürlich ohne dabei alles besser wissen zu müssen.“

Erfüllter Wunsch

Wasser für zwei grüne Inseln

Zwei grüne Inseln voller leckerer Kräuter haben die Kinder der Wilhelm-Busch-Grundschule in diesem Jahr schon in Form von Hochbeeten gebaut. Nun sollen die Pflänzchen wachsen und gedeihen und dafür brauchen sie natürlich Wasser.

mehr erfahren

Carsten van Heese

SchulpateFörderer