Berliner Schulpate

Integration ist und bleibt Leitbild allen pädagogischen Bemühens und ist in dieser Funktion auch an unserer Schule unumstritten. Im Selbstverständnis der Schule spielen Herkunft, Einkommen oder Ausbildung der Eltern keine Rolle. Schüler mit unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft sowie Schüler mit und ohne Förderschwerpunkt arbeiten zusammen und können so voneinander lernen. Vielfalt wird von allen Lehrern, Schülern und Eltern gewünscht. Akzeptanz, Toleranz und wechselseitige Hilfe als prägende soziale Erfahrung stellen das Idealbild unserer Didaktik dar. Für die Grundschule am Wasserwerk hat mit dem Schuljahr 2006/07 der Offene Ganztagsbetrieb seine Arbeit aufgenommen. Das bedeutet, dass über die „verlässliche Halbtagsgrundschule“ hinaus freiwillige Angebote gewählt werden können. Der Freizeitbereich wird mit Gruppenaktivitäten, Arbeitsgemeinschaften und Neigungsgruppen gestaltet. Die Schüler sind dazu festen und wechselnden Gruppen zugeordnet, die sich nach den Bedürfnissen und Interessen der Kinder richten. Jede Klasse wird von einem Team aus Lehrer/innen und Erzieher-/innen geleitet, die eng zusammenarbeiten. Durch die Nachmittagsangebote wird der erweiterte Bildungsauftrag der immer wichtiger werdenden Freizeitgestaltung gerecht.
Die Grundschule am Wasserwerk ist eine einzügige Grundschule, d.h. es gibt in jeder Klassenstufe nur eine Klasse. Die überschaubare Schülerzahl der Grundschule führt zu einem persönlichen, intensiven Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern. Durch die Integration von Schülern mit Lerndefiziten werden unsere Schüler frühzeitig zu gegenseitiger Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft angeleitet.

Abenteuer Beruf

Bunter Berufe-Mix

In der Aula der Grundschule am Wasserwerk hatte erst die Klasse 4a und dann die Klasse 6a die große Chance, verschiedenen Berufsvertretern Löcher in den Bauch zu fragen und mehr über den Berufsalltag und auch die besonderen Momente zu erfahren.

mehr erfahren

Grundschule am Wasserwerk

Grundschule

Schulpaten