Berliner Schulpate

Timm Höller, ist 1992 in Berlin geboren. Als Jugendlicher kam Timm mit der Subkultur Graffiti in Kontakt und läutete so seinen künstlerischen Werdegang ein.

Da für ihn jedoch vor allem der Prozess des Schaffens und weniger das Endprodukt von Bedeutung sind, widmet sich Timm vor allem der Kunst-Vermittlung. Der kommunikative Austausch zwischen Menschen ist wichtige Essenz und extrem lehrreich, auch abseits des musischen.

Timm studiert Kunstpädagogik an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle an der Saale. Das Erfahrbar-Machen von Kunst ist sein Anliegen. Sowohl mit Kindern und Jugendlichen als auch mit Erwachsenen und Senioren.

Timm Höller, Graffiti-Künstler

„Ich denke, dass Kunst reine Ansichtssache ist, es gibt kein gut kein schlecht, es gibt nur sich trauen und sich nicht trauen.“

Erfüllter Wunsch

Stille Örtchen in buntem Glanz!

Die Toiletten in der Katharina-Heinroth-Grundschule sollten schöner werden. Dafür konnte ein Förderer gewonnen werden, der gemeinsam mit den Kindern zwei stille Örtchen mit einfachen Mitteln und ohne Umbau neu gestaltet hat: der Graffiti-Künstler Timm Höller zeigte ihnen die Schablonen-Technik.

mehr erfahren

Timm Höller

Förderer