Berliner Schulpate

Die Arbeit der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales ist so vielfältig wie diese Stadt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfüllen viele wichtige Aufgaben. Sie sorgen dafür, dass Berlinerinnen und Berliner mit Einwanderungsgeschichte in der Stadt die gleichen Rechte haben, dass es in Berlin gute Arbeitsbedingungen mit fairen Löhnen gibt. Sie kümmern sich darum, dass Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben schaffen. Im Bereich Soziales stehen soziale Teilhabe im Vordergrund, ebenso die Wohnungslosenhilfe, die Seniorenpolitik und Angebote für Menschen mit Behinderung. Insgesamt 2.120 Beschäftigte gehören zur Hauptverwaltung in der Oranienstraße in Kreuzberg und den nachgeordneten Häusern und Ämtern. Dazu zählen das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF), das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso), das Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit (LAGetSi). Auch die Integrationsbeauftragte und die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung arbeiten in dieser Verwaltung.

Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales

„Für Schülerinnen und Schüler ist es wichtig, Menschen kennenzulernen, die Freude an ihrem Beruf haben. Solche Begegnungen schaffen Vorbilder. Auch wenn sich Berufswünsche bei Kindern und Jugendlichen immer noch ändern können, bleiben diese Kontakte zu Handwerksbetrieben und in Unternehmen oft in guter Erinnerung. Nach der Schule einen Beruf zu erlernen, der gut zu einem passt, schafft eine wirkliche Lebensperspektive. Es ist nie zu früh, junge Menschen dafür zu begeistern.“

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Öffentlicher Förderer

Berliner Schulpaten kontaktieren

  • 030 263 922 890