Berliner Schulpate

Zur Newsletter-Anmeldung

Die Anmeldung zum Abonnement unseres Newsletters finden Sie unten auf dieser Seite.

Liebe Freunde des Berliner Schulpaten,

das zweite Schulhalbjahr ist in vollem Gange und auch bei uns ist in den letzten Wochen viel los gewesen. Wir konnten viele neue Berufspatinnen und -paten gewinnen. So seht ihr zum Beispiel oben zwei Zweiradmechanik-Auszubildende in Aktion mit Schulkindern beim Flicken von Fahradschläuchen. Außerdem war zum ersten Mal eine Schülergruppe im Seniorenheim Hans-Böttcher-Haus und auch in den Berufe-Stunden in der Ludwig-Heck-Grundschule gab es von Apothekerin bis Stuckateur viele neue Gesichter.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

das Team des Berliner Schulpaten

Alles etwas langsamer, aber noch lange nicht langweilig

Zwölf Kinder der 5. Klasse der Wilhelm-Busch-Grundschule konnten im Seniorenheim Helmut-Böttcher-Haus den (Berufs-)Alltag mit Senioren erleben. Von Morgengymnastik bis Therapiehund gab es einiges zu entdecken im Haus. Sie lernten Pflegekräfte und Senioren kennen und bekamen einen Eindruck von den schönen und herausfordernden Seiten der Pflegeberufe. Lest hier mehr.

Belohnung für kleine Berufsexpertinnen und -experten

Für die Schülerinnen und Schüler, die an unseren Berufe-Projekten teilnehmen, steht das Entdecken neuer Welten im Fokus. Mit welcher Mission sie in das Abenteuer Beruf schnuppern, können sie jetzt selbst entscheiden. Sie dürfen einen Button aussuchen, auf dem dann zum Beispiel steht: "Zukünftige Chefin", "Berufsexperte" oder ganz einfach "Zukunft wird nice". Welchen Button würdet ihr wählen?

Von Apothekerin bis Stuckateur

Für die sechsten Klassen der Ludwig-Heck-Grundschule gab's ein maßgeschneidertes Berufe-Projekt. In den Berufe-Stunden gab es eine bunte Vielfalt an Berufen zu entdecken: Stuckateur_in, Apotheker_in, Pflegeberufe, Polizist_in, Marketing-Mitarbeiter_in sowie Grafikdesigner_in. Neben dem Kennenlernen der Berufspatinnen und -paten, konnte auch gleich etwas ausprobiert werden: Gemeinsam mit einer Apothekerin der easy Apotheke wurden Cremes in Tuben gefüllt.

Lehrbauhof öffnet seine Türen

Den gerade kennengelernten Beruf des Stuckateurs konnten die Kinder wenig später im Lehrbauhof Berlin mit eigenen Händen erleben. Zuerst rührten sie Gips an, den sie dann flüssig in Stuckformen gossen. Etwas Geduld war nötig, bis alles trocken wurde, aber dann lösten sie stolz die getrockneten Werke aus den Formen. Das Werkeln war sogar so spannend, dass die Kinder zur Pause überredet werden mussten. Mehr dazu hier.

Blick in die Zukunft der Arbeit

Für die Kinder der Gesundbrunnen-Grundschule war das ein Tag im Zeichen der Innovation. Während die Mitschüler bei Schmitt + Sohn von Aufzügen erfuhren, die in Zukunft vielleicht ins All fahren können und bei Coriant neueste Servertechnologie bestaunen konnten, gab es bei einem großen Technologieunternehmen etwas ganz Besonderes auszuprobieren: Virtuelles Schweißen. Mit 3D-Brille und Sensoren ausgestattet, konnten sie die Handgriffe üben.

Newsletter April 2018

vom 11. April 2018

Berliner Schulpaten kontaktieren

  • 030 81821940