Berliner Schulpate

Berufe-Projekt gibt Einblick in verschiedene Berufe

Berufe-Projekt gibt Einblick in verschiedene Berufe

Was genau macht eine Autorin? Was sind die Aufgaben und Tätigkeiten einer Landschaftsarchitektin? Und was unterscheidet den Automobilkaufmann von einem Bankkaufmann? Fragen, auf die Kinder der Katharina-Heinroth-Grundschule nun Antworten haben – und zwar von den Berufspraktikern selbst.

Zu Gast zur Berufe-Vorstellung

In der Aula der Katharina-Heinroth-Grundschule in Berlin-Wilmersdorf haben sich die 5. und 6. Klassen versammelt. Denn für heute hat sich spannender Besuch angekündigt: Als Berufpatinnen und Berufspaten sind ein Autohaus-Azubi, eine Autorin, zwei Bankkaufleute und eine Landschaftsarchitektin zu Gast, die alle aus ihrem Berufsalltag berichten. Ergänzt wird die Berufe-Stunde durch Exkursionen in ausgewählte Betriebe, in denen die Kinder in die Praxis hineinschnuppern können.

Fragenansturm auf die Fachleute

Die Berufe-Stunde geht mit einer kurzen Vorstellungsrunde los. Danach verteilen sich die Grundschulkinder auf verschiedene Klassenräume und die Berufspatinnen und Berufspaten berichten in Kleingruppen über ihren Beruf, ihre Ausbildung und beruflichen Entwicklungs- und Karrierechancen, über die alltäglichen Aufgaben und Anforderungen in ihrem jeweiligen Berufe. Die Schülerinnen und Schüler hören gespannt zu und stellen viele Fragen. Jeder will wissen, was die Erwachsenen so tun.

Beim Zahnarzt über die Schulter geschaut

Drei Wochen später machen sich 12 Sechstklässler auf den Weg in die Zahnarztpraxis von Dr. Neuerburg. Der Zahnarzt hat eingeladen, um die Berufe in seiner Praxis vorzustellen. Mit vielen Beispielen erzählt er von den Aufgaben der Sprechstundenhilfe, der Zahnarzthelfer_innen, der Zahntechniker_innen und der Zahnärztin oder des Zahnarztes. Er benennt Anforderungen und ermutigt die Kinder, sie mit ihren Interessen abzugleichen.

Bühne frei für den Berliner Wintergarten

Drei Tage später geht es in das Varieté Wintergarten. Die Grundschulkinder, die für Berufe wie Artist, Sänger, Musiker und Tänzer großes Interesse zeigen, sind begeistert von der Innenausstattung, den funkelnden Lichtern und den beeindruckenden Kulissen. Doch der Wintergarten hat noch mehr zu bieten: so erfahren sie etwas über den Beruf der/des Veranstaltungstechnikers_in, über Gastronomie- und Büroberufe sowie über den Beruf der Kostümbildnerin oder des Kostümbildners.

Pharmazie in der Praxis

Bald darauf steht ein Besuch in der Ausbildungsstätte für pharmazeutische Angestellte auf dem Programm. Zunächst erfahren die Kinder etwas über pharmazeutisch-kaufmännische und -technische Angestellte sowie über den Beruf der Apothekerin oder des Apothekers. Dann geht es direkt in die Praxis: Im Labor können sie Kräuter- und Teemischungen testen und den Auszubildenden über die Schultern schauen. Für diesen Schnuppertag erhält jedes der Kinder sogar ein eigenes Zertifikat.

Auch Gesundheitsschuhe können schick sein

Als nächster Termin steht ein Besuch bei einem orthopädischen Schuhmacher auf dem Programm. Hier können die Kinder den Fuß eines Mitschülers ausmessen und erfahren mehr über die einzelnen Schritte in der Herstellung eines orthopädischen Schuhs. In der Werkstatt können sie dem Schuhmacher und der Schneiderin zuschauen und Schuhe in den verschiedenen Herstellungsschritten selbst unter die Lupe nehmen. Sie sind fasziniert, wie viel Handarbeit in den Schuhe steckt.

Katharina-Heinroth-Grundschule

Berliner Schulpaten kontaktieren

  • 030 81821940