Berliner Schulpate

Berufsvorbilder für jeden Geschmack

Berufsvorbilder für jeden Geschmack

Wie sie Nudeln selbst herstellen und dazu eine leckere Gemüsesoße zubereiten, dafür interessierten sich 12 Schülerinnen und Schüler der Rudolf-Hildebrand-Grundschule aus Tempelhof. Zusammen mit den Köchen Georg Köhler von ProLife Cooking und Patrick Schiffer kochten sie in der Showküche des Steigenberger Hotels ein einfaches Nudelgericht und ein gesundes Dessert.

Über den großen Tellerrand schauen

Beim ersten Rundgang durch die Hotelküche durften die Grundschulkinder hinter die Kulissen des angesehenen Hotelrestaurants blicken. Beeindruckend waren vor allem die großen Gerätschaften, die in einer Großküche zum Einsatz kommen. Die Mitarbeiter des Steigenberger Hotels Berlin zeigten ihnen nicht nur, wie ihr Berufsalltag aussieht, sondern ließen die Kinder mit anpacken und vermittelten ihnen ein Gespür für Qualität und Auswahl von Lebensmitteln.

Nudeln formen und Berufsideen gestalten

Beim Ausrollen des Nudelteigs wurden die Grundschulkinder unterstützt von Dilek Kolat, damaliger Bürgermeisterin Berlins und Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen und Stephan Schwarz, dem Präsidenten der Handwerkskammer Berlin, der die Initiative Berliner Schulpate Anfang 2013 ins Leben rief. Ob die beiden hier an der Seite zweier zukünftiger Köchinnen stehen? Was für das gemeinsame Essen noch fehlt ist eine frische Gemüsesoße und das Dessert.

Spielerisch in Berufsrollen schlüpfen

Im Kopf der Kinder wird das Gedankenspiel angeregt: Gefällt mir das? Kann ich mir vorstellen, so einen Beruf später zu lernen? Oder will ich etwas anderes? Senatorin Dilek Kolat weiß: „Ein Drittel der Berliner Grundschulen gelten als Schule mit hoher sozialer Belastung. Insbesondere diese Schulen brauchen Unterstützung durch Unternehmen als Paten. So lernen die Schülerinnen und Schüler persönlich arbeitende Menschen kennen, die dann auch Vorbilder werden können."

Rudolf-Hildebrand-Grundschule

Berliner Schulpaten kontaktieren

  • 030 81821940