Berliner Schulpate

Gute Laune bei der BVG

Gute Laune bei der BVG

An zwei aufeinander folgenden Tagen lud das Ausbildungszentrum der BVG eine sechste Klasse der Grundschule am Amalienhof und eine fünfte Klasse der Vineta-Grundschule zu sich ein. Dort gab es erst mal ein paar Zahlen zu bestaunen. Das drittgrößte Straßenbahnnetz der Welt braucht viele Mitarbeiter, damit alles klappt. Den Schülerinnen und Schülern kommen natürlich zuerst die Fahrerinnen und Fahrer in den Sinn, aber auch hinter den Kulissen gibt es viele weiter Berufe zu entdecken. Mehr als 14.000 Mitarbeiter arbeiten bereits im Konzern, viele davon werden selbst ausgebildet.

Hat man auch mal frei bei der BVG?

Zum Einstieg gab Herr Christian Einblicke in elf die technisch-gewerblichen Ausbildungsberufe. Die Kids wollten es schon jetzt ganz genau wissen und fragten, wie lange die Ausbildung dauert, wann man aufstehen muss, wie viel ein Fahrer verdient und wie viel im Vergleich ein Büroangestellter. Zu guter Letzt brannte noch eine Frage auf der Zunge: „Wenn die U-Bahnen und Busse jeden Tag und sogar nachts fahren, hat man dann auch mal frei bei der BVG?“

Bitte lächeln! Selbst gelötete Smileys

Dann wurde es richtig spannend. Die Klassen wurden aufgeteilt und ein Teil durfte nach strikter Sicherheitseinweisung und unter Anleitung durch zwei Ausbilder und zwei Auszubildende der Elektroniker für Betriebstechnik selbst an die Lötkolben. Und das hat wunderbar geklappt! Am Ende hielt jedes Kind stolz seinen eigenen Smiley mit blinkenden Augen in den Händen…und Brandblasen gab es auch keine. Bei so viel Talent kann beim nächsten Mal vielleicht schon die Lok repariert werden.

Raupe Karla lehrt Metallverarbeitung

Der zweite Teil der Klasse besuchte die Industriemechaniker_Innen. Dort drehte sich alles um Metallverarbeitung und auch hier durften die kleinen Gäste selbst ran. Mit Hammer, Schraubzwinge, Nieten und Zangen entstanden aus losen Metallteilen ansehnliche Raupen. Wer besonders schnell war, durfte sich noch ein Namensschild machen. Mit Punzen und Hammer werden die Buchstaben eingeschlagen und dann das Metall zurechtgebogen und versäubert.

Vineta-Grundschule

Berliner Schulpaten kontaktieren

  • 030 81821940