Berliner Schulpate

Mit 3D-Drucker in die technologische Zukunft

Die Medien-AG an der Lynar-Grundschule aus Spandau ist nun für die technologische Zukunft gut gerüstet: Ein 3D-Drucker bereichert jetzt das digitale Lernen an der Schule. Die Anschaffung machte die Spende der Innung für Metall- und Kunststofftechnik möglich, initiiert durch Innungsobermeister Erwin Kostyra. Er startete einen Spendenaufruf für die Initiative Berliner Schulpate anlässlich seines 65. Geburtstages. Mit dem Geld sollte der Projektwunsch einer Grundschule finanziert werden, die am Programm der Initiative teilnimmt. Dank der zahlreichen Spender, die dem Aufruf gefolgt sind, konnte die benötigte Summe zusammenkommen.

Auf geht es in Richtung Zukunft

Die Kinder freuen sich: Obermeister der Innung für Metall- und Kunststofftechnik Erwin Kostyra machte die Anschaffung eines 3D-Druckers für die Medien-AG durch einen Spendenaufruf möglich. Er ließ es sich nicht nehmen, die Medien-AG zu besuchen und die ersten 3D-Erzeugnisse der Kinder zu begutachten.

Formen für Mathe und andere Nützlichkeiten

Auf ihre ersten selbst gedruckten Stifte-Halter, Mathe-Spickzettel und Kunststofftiere sind die Kinder sehr stolz. Zukünftig haben die Schülerinnen und Schüler noch Großes vor: unter anderem sollen beispielsweise geometrische Formen für Mathematik produziert werden. Aber auch andere Dinge, die in der Schule Verwendung finden, sind geplant.

Lynar-Grundschule

Berliner Schulpaten kontaktieren

  • 030 81821940