Berliner Schulpate

Mit dem neuen Platzwunder hoch hinaus

Mit dem neuen Platzwunder hoch hinaus

Die 26 Kinder der Jül-Klasse, in der die Klassenstufen 1 bis 3 gemeinsam unterrichtet werden, können sich auf mehr Platz freuen: Mit einer neuen Hochebene im Klassenraum können sie ab sofort unten komfortabel lernen und oben den Raum für Ruhe und Rückzug oder auch Gruppenarbeiten nutzen. Dank einer Materialförderung durch das Bezirksamt sowie Spenden von Unternehmen und Privatpersonen konnte der lang gehegte Wunsch nun in die Tat umgesetzt werden. Auch das Sanitär- und Heizungsunternehmen mf Mercedöl hat sich über die Initiative Berliner Schulpate beteiligt und hat mit einer Spende von 2.000 Euro den Bau unterstützt.

Beteiligung von allen Seiten

Nicht erst beim Anstrich der Hochebene waren Eltern und Großeltern aktiv. Sie hatten die Idee gemeinsam mit der Schule entwickelt und vorangetrieben, Genehmigungen eingeholt und Spenden akquiriert, damit ihre Kinder den Schulalltag im engen Klassenzimmer in Zukunft etwas entspannter genießen können. Auf weichen Teppichen können die Kinder es sich nun gemütlich machen und im Bücherregal finden sie altersgerechte Lektüre

Die neue Hochebene wird eingeweit

Es duftet nach Holz. Gerade sind die letzten Bauarbeiten an der Hochebene abgeschlossen, da wollen sich Kinder, Eltern und natürlich die Spender das neue Bauwerk anschauen.
v.l.n.r. Dorothee Frankenstein, Personalleiterin mf Mercedöl, Frauke Meyer, Klassenlehrerin, Ralf Olbrich, Vater, Simone Karasahin, Mutter, Georg Bornkamm, Großvater sowie v.o.n.u. die Schülerinnen und Schüler Julius, Yusse, Kinako und Luna.

Fichtelgebirge-Grundschule

Berliner Schulpaten kontaktieren

  • 030 81821940