Berliner Schulpate

Warum der Winkel tot ist und was man daraus lernt

Warum der Winkel tot ist und was man daraus lernt

Ein Mal am Riesensteuer eines LKW sitzen - diesen Wunsch hat den Kindern der Paavo-Nurmi-Grundschule ihr Förderer Humana erfüllt. Doch bei allem Spaß war auch ein ernstes Thema im Mittelpunkt: die Gefahren des Straßenverkehrs durch den toten Winkel. Nach einem kurzen Einführungsfilm im Klassenzimmer wurde der Praxistest auf dem Schulhof durchgeführt. Die Schüler konnten sich überzeugen, dass von der Fahrerbank des LKW aus eine ganze Schulklasse im toten Winkel unsichtbar bleibt. So lernten die Kinder, niemals die Straße zu überqueren, wenn ein LKW rechts abbiegt.

Ganz schön hoch!

In der Fahrerkabine des LKW ist alles ein bisschen größer – und interessant oben drauf! Dass man ganz besonders aufpassen muss, wenn LKWs nach rechts abbiegen, lernten die Kinder aus der entscheidenden Perspektive – der des Fahrers. Die vielen Spiegel können helfen, dass der "tote Winkel" doch nicht so groß ist, aber es bleibt eine Gefahrenzone. Trotzdem haben so manch eine und einer hinterm Steuer Blut geleckt und könnten sich vielleicht später einmal mit dem Arbeitsumfeld da oben über dem Verkehr hinter einem straken Motor anfreunden.

Paavo-Nurmi-Grundschule

Berliner Schulpaten kontaktieren

  • 030 81821940