Berliner Schulpate

Wunderwelt Autohaus

Wunderwelt Autohaus

Ein Hotel, in dem man nicht unbedingt übernachten würde und Kekse, die man besser nicht isst? Gibt es – und zwar bei der Koch Automobile AG. Die Schüler der Paavo-Nurmi-Grundschule haben die Marzahner Hauptniederlassung der Automobilhandelsgruppe besucht und lauter Interessantes rund um die Berufe und den Arbeitsalltag in einem Autohaus kennengelernt. Auch selber anpacken war erlaubt und die Azubis Nils Ehrhardt, Victor Geister und Florian Sommer standen Rede und Antwort für die neugierigen Sechstklässler.

Ein Hotel für „Gäste“ aus Gummi

Station eins nach der Vorstellungsrunde: das Reifenhotel. Hier überwintern die Sommerreifen und „übersommern“ ihre Winterkollegen, wenn ihre Besitzer sie gerade nicht brauchen. Tausende haben hier Platz – bis ganz hoch an die Decke der Halle stapeln sie sich. Die Schüler staunen nicht schlecht!

Auf zur Schatzsuche!

Eine wahre Herausforderung ist das hauseigene Ersatzteile-Lager. Lager-Fachmann Monty Schmidt lässt die Schüler auch gleich zum Dienst antreten und in den vielen Regalen die richtigen Teile raussuchen. Das letzte Päckchen darf auch behalten werden – und die süße Überraschung darin auch gleich verputzt!

Heben, Schrauben, Luftdruck messen

Zu guter Letzt geht es an Eingemachte: Unter fachfraulicher Anleitung von Meisterin Steffi Schlott dürfen die Jungs sich an einem professionellen Reifenwechsel versuchen. Dabei spielt auch ein Keks eine Rolle – ein kleiner Klotz, der vorm Anheben unter dem Auto angebracht wird.

Paavo-Nurmi-Grundschule

Berliner Schulpaten kontaktieren

  • 030 81821940